Valentin? Wer war das?

Aktuelles 0

Der Tag der Liebenden ist da, und wir sind drauf eingestellt..

Selbstverständlich in lieblich-üblicher Gelassenheit zum Candle-Light-Dinner – mit Begleitung durch Mimmo di Lipari, unserem charismatischen Gitarristen, der ohne Aufdringlichkeit die romantische Stimmung unterstreicht.

Sie möchten mal reinschauen?

Hier sehen Sie das Menü für den Valentinstag:

Valentinstag 2017

 

Auch wenn der Alltag stressig ist, und man sich sonst kaum die Zeit füreinander nimmt: probieren Sie es aus. Lassen Sie sich verwöhnen. Laden Sie Ihren Partner ein. Und genießen Sie den Abend bei toller Aussicht und Kerzenschein.

Das vielfältige 7-Gang-Amuse-Bouche Menü gibt es in diesem Jahr zum Preis von 59,- € p.P., wahlweise auch inklusive korrespondierender Weine (92,- € p.P.). Im Falle der Weinbegleitung empfehlen wir dazu das passende Zimmer: Klosterzimmer an diesem Tag für liebliche 80 €, die Landhauszimmer für herzliche 106 €.

 

Übrigens: Dieses Angebot können Sie auch gerne als Gutschein verschenken. Schreiben Sie uns doch gleich eine Anfrage – wir gestalten Ihr Geschenk ganz nach Ihren Wünschen.

Überraschen Sie Ihren Partner: Nach der Arbeit direkt ins Auto, noch schnell die Zahnbürste eingepackt – und los geht’s! Wer möchte nicCandle-Light-Restaurantht einfach mal überrascht werden?

 

….Übrigens: Hätten Sie es gewusst?

Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus (in Frage kommen vor allem Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo) zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Der Gedenktag wurde von Papst Gelasius I. 469 für die ganze Kirche eingeführt, 1969 jedoch aus dem römischen Generalkalender gestrichen. Verbreitet gibt es jedoch um den Valentinstag herum Gottesdienste, in denen Ehepaare gesegnet werden.

An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten.

Quelle: Wikipedia

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ihr Browser ist stark veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können.
Eine Initiative von WordPress