Endlich wieder Festspiele!

Archiv 0

91 Jahre Festspiele – und kein Stück alt!

Nachdem die Breisacher Festspiele im letzten Jahr ihr 90-jähriges Jubiläum feiern durfte, geht es nun bald in alter Frische weiter: Am 13. Juni um 20.oo Uhr ist die Premiere für Robin Hood, am 21.6. um 15.oo Uhr ist die Premiere für das Kinderstück Pinocchio.

Die Festspiele wurde erstmals im Jahre 1924 auf dem Münsterplatz aufgeführt, um neue Besucher nach Breisach zu locken – der Erfolg war einzigartig! Ganze Sonderzüge kamen mit Zuschauern aus Nah und Fern nach Breisach, um dieses aussergewöhnliche Freilichttheater zu besuchen. Aufgrund der Beliebtheit weit über Breisach hinaus, sollte dann eine feste Bleibe für die Festspiele gefunden werden, die bis dahin jedes Jahr kurzfristig neue Bühnen und Garderoben bauen musste.

1962 war dann die Uraufführung auf dem erhaltenen Schlossplatz, dieser war fortan die feste Freilichtbühne für die „Festspiele Breisach e.V.“. Hedwig und Robert Hau eröffneten zu dieser Premiere direkt nebenan den Kapuzinergarten als Garten- und Schankwirtschaft.

Heute erfreut sich die Festspiele nach wie vor größter Beliebtheit. Manche Stücke schafften es, das Theater jeden Abend der Saison zu füllen, das Dschungelbuch schaffte es 2008, direkt nach der Premiere die komplette Saison ausgebucht zu sein und sogar Wartelisten für willige Besucher zu erfordern.

Festspiele Breisach Hotel Restaurant Kapuzinergarten120 Mitglieder, im Alter zwischen 3 und über 70 Jahren, arbeiten allesamt vor und hinter der Bühne ehrenamtlich. Die Einnahmen des Theaters werden ausschliesslich für die Unterhaltung der Bühne, der historischen Anlage und die Garderobe verwendet.

748  komplett überdachte Zuschauerplätze werden zur Verfügung gestellt – in den Pausen gibt es Getränke und Kleinigkeiten zur Kräftigung innerhalb des Theaters. Die Crew der Festspiele ist nur selten aus der Ruhe zu bringen: Auch bei Regen wird gespielt, nur bei Hagel oder Starkregen wird vielleicht mal eine längere Pause gemacht.

Eine kleine Anmerkung zur Parksituation: Bei einem solchen Andrang wird es in der Altstadt besonders eng. Schon eine Stunde vor der Aufführung sind bereits alle Parkplätze in der Oberstadt restlos beparkt. Es gibt allerdings einige, auch grosse, Parkplätze unterhalb des Münsterberges. Nutzen Sie doch die Gelegenheit für einen kleinen Spaziergang vor der Aufführung! Planen Sie aber in jedem Fall genügend Zeit ein, denn jeder möchte so wenig wie möglich laufen.

Weitere Informationen zum jeweiligen Stück, Karten zur Aufführung oder mehr geschichtlichen Hintergrund finden Sie unter www.festspiele-breisach.de.

Unsere Arrangements und Angebote rund um die Festspiele finden Sie hier: Festspiele 2015. Übrigens reservieren wir auch gerne die Karten für Sie, bestens platziert!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ihr Browser ist stark veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können.
Eine Initiative von WordPress